Fair Trade Kleidung

Fair Trade Kleidung: Wo kaufen und was beim Kauf beachten?

Fair Trade Kleidung wird immer beliebter. Mittlerweile gibt es fair gehandelte T-Shirts, Kleider, Socken, Jeans, Pullover, Bettdecken und viele andere Textilien. In diesem Artikel stellen wir euch Online-Shops vor, in denen fair gehandelte Kleidung kaufen könnt und zeigen euch, worauf ihr beim Kauf achten müsst.

1. Beliebteste Fair Trade Kleidungsshops

Im Folgenden haben wir einige empfehlenswerte Online-Shops aufgelistet, die fair gehandelt und produzierte Textilien anbieten:

Shop Versand (innerhalb Deutschlands) Zum Shop
ARMED ANGELS 5,95 € Zum Shop
ARMED ANGELS 5 € Zum Shop
Grundstoff versandkostenfrei Zum Shop
Greenality 2,50 € Zum Shop
Greenality 4,95 € (ab 30 € versandkostenfrei) Zum Shop

2. Was ist Fair Trade?

Als Fair Trade oder fairer Handel wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem Produzenten ein Mindestpreis für Ihre Ware bezahlt wird, damit diese auch bei niedrigen Marktpreisen für ihre Ware angemessen und gerecht entlohnt werden. Zudem soll durch Fair Trade sichergestellt werden, dass bei der Produktion Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden. Diese Standards und Mindestpreise für Waren werden von Fair Trade Organisationen, wie z. B. Fair Trade International (FLO), festgelegt.

Traditionell befasst sich der faire Handel mit landwirtschaftlichen Gütern, die aus Entwicklungsländern in Industrieländer exportiert werden, wozu neben Bananen, Kaffee, Reis, Schokolade oder Zucker auch Baumwolle und Textilien gehören. Für Fair Trade Kleidung und Baumwolle gibt es spezielle Fair Trade Siegel. Das Siegel für Textilien ist jedoch erst am 01.06.2016 eingeführt worden und wird bis jetzt noch von keinem Unternehmen angewendet.

Der Arbeitskreis FINE, ein Zusammenschluss der vier internationalen Dachverbände des fairen Handels einigte sich 2001 auf folgende Definition:

Fairer Handel ist eine Handels­partner­schaft, die auf Dialog, Trans­pa­renz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtig­keit im inter­natio­nalen Handel strebt. Durch bessere Handels­bedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benach­teiligte Produ­zentinnen und Produ­zenten und Arbeite­rinnen und Arbeiter – ins­be­son­dere in den Ländern des Südens – leistet der Faire Handel einen Beitrag zu nach­haltiger Ent­wick­lung. Die Or­ga­ni­sa­tio­nen des Fairen Handels enga­gieren sich, bestärkt von Ver­brauchern, aktiv für die Unter­stüt­zung der Produ­zenten, für die Bewusst­seins­bildung sowie für Kampagnen zur Ver­änderung der Regeln und der Praxis des konven­tionellen Welt­handels.

3. Kriterien für Fair Trade Kleidung

Um als zertifizierte Fair Trade Kleidung nach FLO verkauft werden zu können, müssen sich Kleinbauernorganisationen, Plantagen und Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an soziale, ökologische und ökonomische Standards halten. Dazu zählen unter anderem:

3.1 Erzeugergemeinschaften und gewerkschaftliche Organisation

Insbesondere Kleinbauern sind oft der Marktmacht multinationaler Konzerne und großer Handelsketten schutzlos ausgeliefert. Durch die Bildung von demokratisch organisierten Gemeinschaften können Erzeuger zum einen selbstbewusster gegenüber Handelspartnern auftreten und zum anderen logistische und wirtschaftliche Herausforderungen (z. B. eine gemeinsame Wasserversorgung in Dürreperioden) besser bewältigen. Zudem können Erzeugergemeinschaften ihre Produkte besser vermarkten, Bildungsmöglichkeiten für sich und ihre Familien schaffen und sich effektiver für die Rechte des Einzelnen einsetzen.

Durch Förderung gewerkschaftlicher Organisation sollen Arbeitern und Arbeiterinnen, z. B. auf Plantagen, vor Ausbeutung und unmenschlichen Arbeitsbedingungen geschützt werden, indem sie, ähnlich wie bei den Erzeugergemeinschaften, geschlossener und selbstbewusster gegenüber ihrem Arbeitgeber auftreten können.

3.2 Keine Kinderarbeit

Die an Erzeuger und Arbeiter gezahlten Preise in Entwicklungsländern sind oft so gering, dass es nicht zum Überleben für die ganze Familie reicht. Deshalb müssen selbst heute noch in vielen Länder auf der Welt Kindern unter zum Teil unmenschlichen Bedingungen arbeiten. Erzeuger und Arbeiter, die an der Produktion von Fair Trade Kleidung beteiligt sind, werden höher entlohnt, wodurch diese nicht mehr auf das zusätzlich Einkommen durch ihre Kinder angewiesen sind. Zudem werden durch Kauf von fair gehandelter Kleidung Schul- und Bildungsmöglichkeiten nicht nur für Erzeuger und Arbeiter, sondern auch für deren Kinder gefördert.

3.3 Sozialverträgliche Arbeitsbedingungen

Sowohl Erzeuger als auch Arbeiter sollen unter sozialverträglichen Bedingungen arbeiten. Dazu gehören neben einer angemessenen Bezahlung zum Beispiel rechtsgültige Arbeitsverträge, obligatorische Ruhetage, Überstundenbegrenzung und -vergütung, Arbeits- und Mittagspausen sowie umfassende Maßnahmen zur Sicherheit am Arbeitsplatz, wie z. B. Schutzkleidung und mit Sicherheitsfunktionen ausgestattete Maschinen.

3.4 Diskriminierungsverbot

Vor allem die Gleichberechtigung von Frauen ist in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit. Bei Fair Trade Kleidung erhalten Frauen, die am Wertschöpfungsprozess der Kleidung beteiligt sind, die gleiche Bezahlung und die gleichen Rechte wie Männer. Auch die Diskriminierung aufgrund der Ethnie, Hautfarbe, sexuellen Orientierung, Behinderung, Alter, Religion, politischer Meinung, Mitgliedschaft in Gewerkschaften oder anderen persönlichen oder körperlichen Eigenschaften ist in den Fair Trade Standards untersagt.

4. Gütesiegel

Mittlerweile gibt es für Fair Trade Kleidung diverse Siegel, an denen Käufer erkennen können, dass ein Kleidungsstück fair produziert und gehandelt wurde. Im folgenden erfahrt ihr, welche Siegel es gibt und wofür diese stehen:

Siegel Beschreibung
fairtrade-cotton-siegel

Fairtrade Cotton

Das Fairtrade Cotton Siegel ist ein Siegel von Transfair, das für Rohbaumwolle steht, die fair angebaut und gehandelt wurde. Die Baumwolle, die in Textilien, wie z. B. Kleidungsstücke, Handtücher, Bettwäsche, Berufskleidung oder Taschen, enthalten ist, die dieses Siegel tragen, ist zu 100% Fairtrade-zertifiziert und lässt sich zu Ihren Ursprüngen zurückverfolgen.
fairtrade-textile-production-siegel

Fairtrade Textile Production

Der Fairtrade Textile Production Standard wurde erst im März 2016 veröffentlicht. Mit diesem Standard sollen nicht nur Erzeuger, sondern auch Arbeiter von Fairtrade-Vorteilen, wie z. B. höheren Löhnen, besseren Arbeitsbedingungen und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie gestärkten Arbeiterrechten profitieren.

Im Moment gibt es leider noch keine Fair Trade Textilien, die nach dem neuen Standard produziert werden, da er erst ab dem 1. Juni 2016 anwendbar ist und es noch dauern wird, bis eine komplette Lieferkette danach zertifiziert wurde.

fair-wear-foundation-siegel

Fair Wear Foundation

Die Fair Wear Foundation (kurz: FWF) ist eine europäische Vereinigung, die sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs- und Textilindustrie einsetzt.

Die von der FWF festgelegten strengen Standards für fair gehandelte Kleidung erstrecken sich auf die gesamte Lieferkette und umfassen z. B. die Zahlung existenzsichernder Löhne, sichere und gesunde Arbeitsbedingungen, Versammlungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen, rechtsverbindliche Arbeitsverträge, keine Diskriminierung, keine Kinderarbeit und eine Begrenzung der Arbeitszeit.

gots-siegel

GOTS

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) ist ein weltweit angewandter Standard für die Verarbeitung von Kleidung aus biologisch erzeugten Naturfasern. Er definiert nicht nur hohe Anforderungen an den Umweltschutz entlang der gesamten Produktionskette von Textilien, sondern umfasst auch soziale Mindestanforderungen, die für alle Stufen von Textilverarbeitung, -konfektion und -handel gelten, in denen Mitarbeiter beschäftigt werden.

Zu den Sozialstandards gehören unter anderem: keine Sklaven- oder Zwangsarbeit, Vereinigungsfreiheit und Recht auf Tarifverhandlungen, sichere und hygienische Arbeitsbedingungen, keine Kinderarbeit, existenzsichernde Löhne, keine überlangen Arbeitszeiten und existenzsichernde Löhne.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...